Beiträge von MrSpok

    Für immer mehr ältere Drohnen werden keine originale Akkus mehr hergestellt. Also wird man nicht umhin kommen, auf Nachbauakkus von Drittanbietern zurückzugreifen. Aktuell ist wohl die Mavic Pro dran, für die Mavic Air wird es auch schon schwierig.

    Viele verteufeln Nachbauakkus, weil sie nicht das Vertrauen in die Qualität haben wie in die Originalen. Andre schwören darauf, weil der Preis attraktiv ist.

    Nun heißt Nachbau nicht gleich schlecht. Aber man muß schon genau hinsehen und sollte auch nicht die Billigsten nehmen.


    Hier im Thread postet doch mal

    - ob Ihr Nachbauakkus verwendet

    - welche Akkus das sind (Firma)

    - wie Ihr mit der Qualität zufrieden seid


    Das wäre auch für die derzeitigen Besitzer jetzt noch brand-aktuellen Mini 2 interessant, sofern man diese ein paar Jahre länger fliegen möchte.

    Bitte seht aber von einer Grundsatzdiskussion über Nachbau vs. Original ab.

    Hier geht es um die Frage, welchen Drittanbietern man vertrauen kann und von welchen Produkten man lieber die Finger läßt.

    Klar, ich persönlich würde immer Original wählen, solange das noch möglich ist. Es geht mir aber um die Zeit danach.

    Es ist vorgekommen, daß eine Tello sich nur noch langsam fliegen ließ - temporär und auch permanent. :/

    Lt. Ryze-Support sollte das am LiPo liegen. Allerdings nicht abhängig vom Alter.

    Neue LiPos gekauft - Problem behoben. :)

    Aus meiner Sicht: Ja.

    Es ist ja die Drohne versichert und nicht die App. Natürlich könnte man jetzt sagen, die Benutzung einer anderen App stellt ein erhöhtes Risiko dar. Das ist dann im Schadensfall Auslegungssache der Versicherung. Aus diesem Grund solltest Du mal Deine Police checken, ob da was in der Richtung drin steht. Wenn Du ganz sicher gehen willst, dann frag doch einfach bei Deiner Versicherung nach.

    Lohnt sich der Kauf einer Pro 2 noch?

    Nein. Du hast doch jetzt eine Drohne. Also fliege sie noch 'ne Weile.

    Meine Empfehlung: Warte, bis die EU aus dem A.... kommt und die Zertifizierungsrichtlinien endlich festklopft und kauf Dir dann eine zertifizierte Drohne.

    Es sein denn, Du kaufst eh jedes Jahr eine neue Drohne, dann kauf Dir die Air 2S. Die ist im Moment das Beste, was es so gibt und die kann auch den SC.


    Hier eine Vorstellung:


    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    Schönes Video und super Szenen. :):thumbup:

    Die Musik finde ich auch sehr gut. Finde das Irische eh ganz nett. Aber die Burg steht in der Schweiz und nicht in Irland. ;)

    Interessante Textzeile: "und endlich kehrt das Leben zurück in unser Land" - na das hoffen wir doch.

    Der Film an sich ist aber etwas lang. Und daher hast Du thematisch auch einige Wiederholungen drin. Das Ganze auf ca. 3 Minuten (also die Länge des ersten Songs) hätte meines Erachtens gereicht.

    Beim Anflug auf die Burg hast Du einen Wackler durch Kurskorrekturen drin (5:12). Den hätte ich rausgelassen.

    Lustiges Detail am Ende: Bei Euch fahren alle Autos rückwärts. :D:D

    Insgesamt ein sehr schönes Video mit schwungvoller Mukke. Gut gemacht und danke für's Zeigen. :):)

    Ja, das passiert. Mir auch ab und zu. :whistling:

    Meistens kann man ja noch erahnen, was gemeint ist. Hier bin ich aber nicht draufgekommen, obwohl es nur ein Buchstabe ist, der verrutscht war.

    Mit der Angst vor Verlust ist das so eine Sache beim Video-Ersteller. Die eine oder andere Drohne haben die ja schon versemmelt. ;(

    Hallo UAV_Editor

    erstmal herzlich willkommen hier im Forum. :)

    Vielleicht könntest Du Dich ja mal kurz vorstellen: Was interessiert Dich am Drohnenfliegen, welche Drohne(n) hast Du oder bist Du nur der SW-Entwickler von dieser Software?

    Die verlinkte Seite ist leider mit einem Passwort geschützt. ?( Es gibt da von meiner Seite noch diverse Fragen, wie z.B.: :/

    Welche Systemanforderungen müssen erfüllt werden? Welche Coptertypen werden unterstützt? Nur DJI zu nennen ist etwas dünn, es sei denn, es werden sicher alle DJI-Copter unterstützt. Wie hoch sind die Kosten oder ist das eine Gratis-Software?

    Vielleicht kannst Du ja mal ein bißchen mehr Input liefern oder auf eine Seite verlinken, auf der alles ohne Login ersichtlich ist.

    Hallo Cafin,

    ist erstmal ein nett anzusehendes Video. :):thumbup: Und das ist jetzt kein April-Scherz. ;)


    Was hälst du eigentlich von den Schwarzen Balken in dem Videos?

    Meinst Du die am oberen und unteren Bildrand? Die kommen vom Seitenverhältnis der Aufnahme. Ich nehme immer 16:9, durchgängig. So wird aufgenommen, bearbeitet und bei mir zu Hause auch abgespielt. Damit kommen keine Balken.

    Wer jetzt ein anderes Format auf seinem Monitor hat, muß halt mit den Balken leben. Aber das sind wir ja auch vom Fernsehen gewöhnt und das stört nicht.

    Wenn Du die Balken als Stilmittel verwendest, ist das doch OK. Wirkt cineastischer dadurch.

    Ich filme ja mit 25 fps und nun hörte ich von jemandem, dass läuft gar nicht flüssig. Man soll immer mit mind. 30 fps oder besser 60 fps filmen. Wie siehst du das MrSpok?

    Dein Video läuft doch flüssig. Da gibt es nichts zu meckern. Ich nutze durchgängig 25fps. Wenn Du bei der Verarbeitung eine andere Framerate nutzt als bei Aufnahme und Wiedergabe, dann kann es zu Rucklern kommen. Deshalb passe ich mich hier meinen Abspielgeräten an. Und die haben nunmal 25fps.

    Solltest Du vor haben, im Film mal Zeitlupen zu nutzen, dann bietet sich 30 oder besser 60 fps an. Hast einfach doppelt so viele Bilder.

    Aber viele Drohnen können bei 60fps nicht mehr 4K. Da ist mir die Bildqualität lieber als viele Frames.

    Die JumpCuts fast zu beginn des Videos sind bewusst gemacht..

    Die JumpCuts sind OK, das habe ich auch schon gemacht. Allerdings habe ich nach dem Takt der Musik geschnitten. Du hast im Video aber Musik genutzt, die sehr ruhig ist und wo es keinen Takt gibt. Zumindest nicht in der benötigten Geschwindigkeit. Das passt da nicht zusammen. Diese JumpCuts bringen eine gewisse Dynamik in den Film und diese Dynamik sollte durch die Musik unterstützt werden.


    Bist Du das im Film auf dem Felsen und bist Du von dort gestartet?

    Schade kam ich nicht früher auf die Idee mit Resolve.

    Wenn Du wüßtest, wie viele Programme ich ausprobiert habe, bis ich dann doch Profi-Materiel benutzt habe. ;) (nicht nur für Drohnen-Videos)

    Jetzt nutze ich den VSDC Free Video Editor. Der ist so ähnlich wie DaVinci Resolve.

    Verbuch's einfach als Lehrgeld. :whistling:

    Dein Video hat durch die Neubearbeitung sichtlich gewonnen. :):thumbup:

    Auch die "normale" Tello FPV-App ist verschwunden.

    Was meinst Du mit "verschwunden"? Es ist ein neues Handy und da mußt Du die App auch neu installieren. Schau mal in den PlayStore. Von dort mußt Du die App installieren können.

    Neu bezahlen brauchst Du die App nicht. Vorausgesetzt, Du nutzt das selbe Google-Konto wie beim alten Smartphone.


    Trotzdem lässt sich die TelloMe-App mit Active Track nicht installieren.

    Da bin ich dann auch an der Grenze meiner Möglichkeiten. Sorry.

    Schau doch mal in den PlayStore, dort kannst Du dem Entwickler eine Frage stellen. Wie ich gesehen habe, antwortet er auch recht zeitnah. Schildere ihm mal Dein Problem.

    ist es schön besser gelungen als das erste?

    Auf jeden Fall. :):thumbup:

    In 4K sieht es schon mal zeitgemäßer aus. Ich weiß, ich bin verwöhnt. ;) Vor nicht allzu langer Zeit waren 760p schon gut. Doch an das Bessere gewöhnt man sich viel zu schnell.

    Schön finde ich auch Deinen Vorspann. Die durrchsichtigen Buchstaben sind eine gute Idee. Nur passt das farblich nicht zum Hintergrund - kaum Kontrast. Schwarze Maske und recht dunkle Aufnahme ist nicht so ideal. Du kannst die Videosequenz auch am PC für den Vorspann (und nur in diesem Zeitabschnitt) aufhellen. Oder Du wählst für die Maske eine andere Farbe.

    Bei 0:28 hast Du einen Übergang zwischen zwei recht gleichen Szenen. Erst ist oben kurz ein LKW zu sehen und dann ist genau an dieser Stelle eine Böschung. Das irritiert etwas.

    Schön, daß Du bei 1:00 auch etwas Umgebung zeigst - aber etwas kurz. Hauptmotiv ist der Wasserfall. Etwas zu viel bzw. zu wenig Abwechslung. Erzähl eine Story, bau einen Spannungsbogen auf. Was ist das Highlight? Das zeigst Du zum Schluß.

    Ansonsten aber gut gemacht und nett anzusehen. :):)

    Hab früher viel nur Fotos gemacht und war nicht so der Filmer

    Ab und zu mal was Neues probieren ist doch gut. Du wirst sehen, wenn Du den Bogen erstmal raus hast macht es richtig Spaß. ^^:thumbup:

    Es freut mich, wenn Dir meine Anmerkungen weiter helfen. :) Deshalb schreibe ich sie ja.

    Videos schneiden mache ich immer nur am PC. Auf dem kleinen Handy-Display stelle ich mir das recht fippelig vor. Auch ein Tablet ist da nicht viel besser.

    Da Vinci Resolve ist da schon ein sehr gutes Programm. Mußt Dich halt reinarbeiten. Aber das klappt schon mit etwas Mühe. ;)

    Hallo Simon,

    auch hier noch mal herzlich willkommen. Ganz so neu bist Du ja mit der Fliegerei nicht, wie ich hier sehe. ;)

    Freue mich auf Deine Beiträge und auf viele interessante Diskussionen mit Dir und den Anderen.