Rheinfall in Schaffhausen mit der Dji Mavic Air 2

  • Ein liebes Hallo an das Forum😁

    Ich war fleissig am fliegen und ĂŒben mit dem bearbeiten der Clips mit Davinci resolve.
    Ich filme ja mit 25 fps und nun hörte ich von jemandem, dass lĂ€uft gar nicht flĂŒssig. Man soll immer mit mind. 30 fps oder besser 60 fps filmen. Wie siehst du das MrSpok?

    Was hÀlst du eigentlich von den Schwarzen Balken in dem Videos?
    Die JumpCuts fast zu beginn des Videos sind bewusst gemacht...😊
    Freue mich auf Kritik oder Lob oder was auch immer😁

    Externer Inhalt youtu.be
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklĂ€ren Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen ĂŒbermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer DatenschutzerklĂ€rung zur VerfĂŒgung gestellt.

    2 Mal editiert, zuletzt von Cafin () aus folgendem Grund: Überarbeitetes Video Hochgeladen auf YouTube

  • Hallo Cafin,

    ist erstmal ein nett anzusehendes Video. :):thumbup: Und das ist jetzt kein April-Scherz. ;)


    Was hÀlst du eigentlich von den Schwarzen Balken in dem Videos?

    Meinst Du die am oberen und unteren Bildrand? Die kommen vom SeitenverhÀltnis der Aufnahme. Ich nehme immer 16:9, durchgÀngig. So wird aufgenommen, bearbeitet und bei mir zu Hause auch abgespielt. Damit kommen keine Balken.

    Wer jetzt ein anderes Format auf seinem Monitor hat, muß halt mit den Balken leben. Aber das sind wir ja auch vom Fernsehen gewöhnt und das stört nicht.

    Wenn Du die Balken als Stilmittel verwendest, ist das doch OK. Wirkt cineastischer dadurch.

    Ich filme ja mit 25 fps und nun hörte ich von jemandem, dass lĂ€uft gar nicht flĂŒssig. Man soll immer mit mind. 30 fps oder besser 60 fps filmen. Wie siehst du das MrSpok?

    Dein Video lĂ€uft doch flĂŒssig. Da gibt es nichts zu meckern. Ich nutze durchgĂ€ngig 25fps. Wenn Du bei der Verarbeitung eine andere Framerate nutzt als bei Aufnahme und Wiedergabe, dann kann es zu Rucklern kommen. Deshalb passe ich mich hier meinen AbspielgerĂ€ten an. Und die haben nunmal 25fps.

    Solltest Du vor haben, im Film mal Zeitlupen zu nutzen, dann bietet sich 30 oder besser 60 fps an. Hast einfach doppelt so viele Bilder.

    Aber viele Drohnen können bei 60fps nicht mehr 4K. Da ist mir die BildqualitÀt lieber als viele Frames.

    Die JumpCuts fast zu beginn des Videos sind bewusst gemacht..

    Die JumpCuts sind OK, das habe ich auch schon gemacht. Allerdings habe ich nach dem Takt der Musik geschnitten. Du hast im Video aber Musik genutzt, die sehr ruhig ist und wo es keinen Takt gibt. Zumindest nicht in der benötigten Geschwindigkeit. Das passt da nicht zusammen. Diese JumpCuts bringen eine gewisse Dynamik in den Film und diese Dynamik sollte durch die Musik unterstĂŒtzt werden.


    Bist Du das im Film auf dem Felsen und bist Du von dort gestartet?

  • Guten Morgen


    Danke fĂŒr die Blumen 😁mir gefĂ€llt es eben auch sehr gut mit 25 fps. Da ich keine Zeitlupe einbaue brsuche ich auch nicht mit 60 fps zu Filmen.


    Die richtige Musik zu treffen ist noch schwer😊 Werde die nĂ€chsten male die jumpCuts beibehalten aber nehme Musik mit bisschen mehr Beats 😁


    Ne, dass auf dem Felsen bin nicht ich😊. Ich bin auf der gegenĂŒberliegenden Seite vom Schloss bei einer Ausichtsplatform gestartet.


    Danke dir und wĂŒnsche schöne Ostern

  • Hallo Cafin,

    sehr stimmungsvoller Film, sauber geflogen und die Musik nicht so dick aufgetragen, gefÀllt mir gut. Tip zur Musikauswahl, das Bild sollte immer im Fokus liegen, wenn ich mondÀne Musik verwende möchte ich auch spektakulÀre Bilder sehen und nicht umgekehrt.

    GrĂŒĂŸe Lindzwerg

  • Danke allen fĂŒr das Feedback 😊


    ich denke langsam wird es immer einfacher... Das Fliegen und filmen ist das eine, aber das was vieeel Zeit braucht ist das bearbeiten und schneiden.😊


    Ich hab mir schon ĂŒberlegt, ein paar Worte in den Videos zu sagen. Also sozusagen die Geschichte ĂŒber den Ort zu erzĂ€hlen.

  • Also sozusagen die Geschichte ĂŒber den Ort zu erzĂ€hlen.

    Die Idee ist gut :):thumbup: - nur ĂŒbertreibe es nicht. ;)

    Das Video sollte in erster Linie ein Drohnenvideo sein und kein Heimatkunde-Unterricht. ;)

    Dezent eingesetzt, wird das Video aber gut bereichert.