Hallo aus Delmenhorst

  • Hallo, bin Andreas aus der Nähe von Bremen und seit etwa 2 Jahren im Besitz einer Tello. Habe sie erst wenige Male fliegen lassen, besitze 4 Akkus und einen WiFi Extender. Eine allgemeine Haftpflichtversicherung mit Drohnenabdeckung habe ich auch. Muss ich nach neustem Recht eigentlich irgendwas beachten, ausser Wohngebiete oder Menschenansammlugen nicht zu überfliegen? LG Andi

  • Hallo Andreas,

    herzlich willkommen in unserem Forum. :):thumbup:

    Wir feuen uns auf viele interessante Diskussionen mit Dir.



    Muss ich nach neustem Recht eigentlich irgendwas beachten

    Ja, sicher. Die Tello ist zwar mit ihren 90g weit unter der 250g-Grenze an weniger Restriktionen gebunden wie die größeren Vögel, aber sobald sie in der Luft ist (im Freien), gilt sie ebenfalls als UAS. Durch die eingebaute Kamera darf sie auch nicht als Spielzeug angesehen werden.

    Es gibt da sehr viele Gebiete, wo nicht geflogen werden darf, z.B. an Verkehrswegen (Bundes-Straßen, Autobahnen) und im Umkreis von 1,5km um Flughäfen. Am Besten, du lädst Dir die "DRONIQ"-App auf Dein Handy. Da hast Du eine schöne (wenn auch nicht komplette) Übersicht darüber, wo Du fliegen darfst und wo nicht.

    Diese App wurde in Zusammenarbeit mit der Deutschen Flugsicherung (DFS) erstellt und die Daten werden auch von der DFS aktuell gehalten.

  • Schon Dein Test bei LBA online erledigt für A1/A3?