• Hallo Zusammen,


    ich bin gerade im Rahmen eines Studiumprojektes mit dem Thema Drohnen beschäftigt Insbesondere damit Drohnen für den Objektschutz (Schutz für Unternehmen) einzusetzen.


    Dafür stellen sich uns einige Fragen, wie z. B.:


    - Was sind denn geeignete Drohnen/Multcopter für die Überwachung von Unternehmensobjekten/Außenanlagen?

    - > Nach unseren ersten Kenntnissen betragen die Kosten für diese Drohnen angefangen von 5.000 EURO bis ca. 26.000 EURO.

    - > Die Flugzeiten variieren nicht unerheblich von ca. 25 Minuten bis zu 110 Minuten

    - > Die Ladezeiten für die Akkus betragen ca. 60 - 90 Minuten

    - > Gänzlich Unwissenheit herrscht noch bei der Lebensdauer eines Akkus


    - > Zum Thema Überwachung stellen sich uns die Fragen, wohin die Live-Übertragung gesendet werden kann (braucht es dafür eine bestimmte zentrale oder kann das auch ein "einfaches" Medium, wie z. B. Tablett übertragen werden


    - > Wie hoch sind die laufenden Kosten einer Drohne bzw. was sind die am häufigsten auftretenden Verschleißteile und was sind die teuersten?



    Ich würde ich über den einen oder anderen freuen der mir hierzu Tipps, Informationen und Anregungen geben könnte


    Viele Grüße

  • Hallo Project-Drohne

    herzlich willkommen in unserer Runde.

    Leider ist Dein Anwendungsfall nicht gerade das, was ich für mich so im Fokus habe und wo ich mich dann doch ein bißchen mehr auskenne. Trotzdem will ich mal versuchen, Dir Deine Fragen so gut es geht zu beantworten:


    - Was sind denn geeignete Drohnen/Multcopter für die Überwachung von Unternehmensobjekten/Außenanlagen?

    Unterhalb von DJI Mavic 2 Enterprise würde ich hier nicht anfangen. Besser wäre eine DJI Inspire oder ein Hexacopter. Gibt es auch von Yuneec. Achte darauf, daß Du ein Livebild übertragen bekommst.

    Bedenken solltest Du aber auch, daß in Deutschland nur Fliegen auf Sicht erlaubt ist, d.h. Du mußt während des Fluges die Drohne im Blick haben. Heißt auch, nachts fliegen ist nicht.

    Sicher ist es möglich, für Deinen Anwendungsfall eine Ausnahmegenehmigung zu bekommen. Dazu solltest Du Dich mit den Gesetzestexten befassen (Stichwort Drohnenverordnung) und ggf. die DFS (Deutsche Flugsicherung) kontaktieren.

    - > Nach unseren ersten Kenntnissen betragen die Kosten für diese Drohnen angefangen von 5.000 EURO bis ca. 26.000 EURO.

    Ja, in dem Bereich würde ich das auch sehen.


    - > Gänzlich Unwissenheit herrscht noch bei der Lebensdauer eines Akkus

    Akkus sind eigentlich recht robust bei fachgerechter Behandlung. Kaputtgehen geht aber immer - und dann fällt Dein Vogel einfach vom Himmel. Das gilt für Akkus genauso wie für die anderen Teile.



    - > Zum Thema Überwachung stellen sich uns die Fragen, wohin die Live-Übertragung gesendet werden kann (braucht es dafür eine bestimmte zentrale oder kann das auch ein "einfaches" Medium, wie z. B. Tablett übertragen werden

    Im Consumer-Bereich (z.B. Mavic 2) wird meist ein Bild zurückgesendet, was Du Dir auf dem Handy (Android oder iPhone) anzeigen läßt. Da Tablets nichts Anderes sind wie große Smartphones mit gleichen Betriebssystemen, ist auch darauf die Anzeige möglich. Die Mavic 2 überträgt die Daten mit OcuSync, damit kannst Du auch den DJI SmartController benutzen statt dem Handy. Andere Copter haben ggf. andere Übertragungssysteme. Da muß man sich in den Daten der jeweiligen Copter informieren.


    - > Wie hoch sind die laufenden Kosten einer Drohne bzw. was sind die am häufigsten auftretenden Verschleißteile und was sind die teuersten?

    Meine kleine Tello habe ich jetzt schon über einem Jahr. Kaputtgegangen ist da nur ein Propeller (wegen Crash).

    Du zielst aber auf ein ganz anderes Kaliber und fliegst wahrscheinlich signifikant öfters. Somit läßt sich das nicht einschätzen. Am teuersten sind sicherlich die Akkus.

    Zu den laufenden Kosten gehört aber auch die auf jeden Fall nötige Versicherung. Bedenke hierbei die gewerbliche Nutzung.


    Zum Abschluß hätte ich noch 2 Tipps für Dich:

    1. Versuche mal, mit Juergen_86 Kontakt aufzunehmen. Er sucht in der gleichen Kategorie wie Du.

    2. Zum Üben empfehle ich Dir einen Übungscopter. Mit diesem kannst Du Deine Motorik und Orientierung trainieren. Links ist nämlich nicht immer links, je nachdem, in welche Richtung Dein Kopter zeigt. Der Übungscopter muß nicht teuer sein. Eine Ryze Tello kostet um die 100€, mit Zubehör bis zu 200€ und eignet sich zum üben draußen (bei wenig Wind) genauso wie drinnen.


    Ich hoffe, ich konnte Dir ein wenig helfen und ein paar hilfreiche Hinweise geben.

    Wünsche Dir ein schönes Weihnachtsfest. :):thumbup: