Wo darf ich fliegen? App zum Ermitteln von Flugzonen.

  • Es gibt verschiedene Seiten im Internet und Apps, mit denen ich vor Flugbeginn schauen kann, wo ich fliegen darf.

    Nur vor Ort, wenn ich spontan mit der Drohne starten will, wird das schwierig.

    Dafür gibt es Apps. Die App Maps2Fly (kostenlos im Playstore) ist eine davon. Ich habe aber auch schon gelesen, daß diese nicht sehr genau und aktuell ist.

    Aber auch die DFS (Deutsche Flug Sicherung) hat eine entsprechende App im Playstore. Für Apple gibt es diese sicher auch. Das habe ich mangels Bedarf (habe kein iPhone) nicht geprüft.

    Damit hat man eigentlich die Informationen aus erster Hand.



    Ab Position 1:50 spricht eine Mitarbeiterin der DFS über die App.

    "Die beste Übersicht über all diese Regeln und Vorschriften, Verbote u.s.w. bietet die App der DFS. Die zeigt mir ganz genau für den Standort alle Regeln die ich zu beachten habe, wenn ich dort meine Drohne benutzen möchte."


    Wenn man das so hört möchte man meinen, solange man sich nach dieser App richtet, kann Nichts schief gehen.

    Habt Ihr diese (oder eine andere) App schon mal probiert und wie sind Eure Erfahrungen damit?


  • Bei uns in der CH gibts vom Amt für Luftfahrt (BAZL) diese detaillierte Karte, wo man gut erkennen kann, wo man fliegen darf und wo nicht:

    https://map.geo.admin.ch/?laye…764.03&Y=728015.08&zoom=2


    Wobei die gelben Zonen Natur- und Vogelschutzzonen markieren und dort gar nicht geflogen werden darf. Egal wir gross / klein oder leicht die Drohne ist. Die violetten Kreise markieren Flughafen und Heliports, dort herrscht ebenfalls Flugverbot für Drohnen ab 500g Startgewicht. Die blauen Zonen markieren den CTR eines Flughafens, dort darf max. 150m hoch geflogen werden. Ausserdem gilt für Fluggeräte ab 500g Startgewicht, kein Überfliegen von Menschenansammlungen mit mehr als 24 nahe beieinander stehenden Personen, ausser man hat dafür eine Bewilligung. Ansonsten sind halt Punkte wie die Privatsphäre und Datenschutz zu beachten.

  • Da mußt Du aber schon genau wissen, wo Du gerade bist. Da lobe ich mir meine DFS-App. Dort kann ich genau schauen, wo ich bin und ob da das Fliegen erlaubt ist.

    Trotzdem, danke für den Link. Wer mal in der Schweiz fliegen möchte, kann sich daran orientieren. :):thumbup:

  • Wenn man die Karte auf dem Mobile öffnet, und die Positionsbestimmung im Browser eingeschaltet ist, dann bekommt man seine Position sehr genau angezeigt. Aber Du hast recht, eine App ist grundsätzlich bequemer in der Bedienung. Aber mir reicht das so für die CH. Ich habe den Link beim iPhone auf dem "Desktop" abgelegt, dann sieht's so aus als wär's ne App 8o

    Für DE benutze ich Maps2Fly, falls ich mich traue in DE ab zu heben ;) Allerdings habe ich immer das Gefühl, wenn ich die App benutze, in DE dürfe man nirgendwo fliegen.

  • Wenn man die Karte auf dem Mobile öffnet, und die Positionsbestimmung im Browser eingeschaltet ist, dann bekommt man seine Position sehr genau angezeigt.

    Ahh OK. Das ist aus dem Link nicht ersichtlich. ;)

    Dann ist das ja gut. Nur daß mir bei Maps2Fly und DFS noch angezeigt werden kann, warum ich dort nicht fliegen darf.

    Aber das ist Luxus. Wenn Fliegen verboten ist dann darf ich eben nicht - egal weshalb.

  • Derzeit finde ich die Bedingungen zum fliegen in der Schweiz noch as wirklich angenehm und nachvollziehbar. Sie geben einem das Gefühl der Nachvollziehbarkeit und einen Spürbaren belassenen Freiraum.

  • Ja, das ist so. Es fragt sich halt nur wie lange noch. Die basteln da ganz fleissig an Einschränkungen rum, damit sie der EU gefallen. Ich rechne ab 2020 mit massiven Einschränkungen. Die Frage ist dann nur, wie weit die Strafen wegen eines Verstosses gehen. Aber zur Zeit muss man es noch ausnützen und fliegen solange man die Freiheit noch hat.

  • Die basteln da ganz fleissig an Einschränkungen rum

    Na so wie ich Euch Schweizer kenne findet Ihr schon einen Weg, der das Ganze im Rahmen des Vernünftigen bleiben läßt. Zumindest hoffe ich das. ;)