Hallo aus MeckPom

  • Hallo, bin der Manfred und komme aus Neubrandenburg in Mecklenburg-Vorpommern.


    Habe seit 2 Wochen eine Magic Air.

    Ausser einigen Versuchen in Haus und Garten hatte ich noch keine Gelegenheit die Drohne zu testen.

    Das soll sich aber ab heute ändern.


    Würde mich freuen, wenn es hier Mitglieder aus meiner nähe gibt.

  • Hallo Manfred,


    herzlich willkommen in unserer Runde :) und allzeit crashfreie Flüge. ;)

    Berichte mal über Deine Erfahrungen, wenn Du ein paar Flugstunden hinter Dir hast.

  • Habe jetzt mal die ersten versuche im Freien gemacht. Muss mich an die Teuerung und die Möglichkeiten der Magic Air erst noch gewöhnen und vertraut machen. Mit ist aufgefallen das die Videos sehr buckelig angenommen werden. Woran könnte das liegen?:?:

  • Damit darf es kein Ruckeln geben und auch keine Aussetzer.

    Ist der Copter neu? Dann hast Du noch Garantie. Ich würde sie auf Garantie tauschen.

    Wenn Du mal ein Video einstellen willst, kann man das besser einschätzen.

    Oder meinst Du so ein Wabern durch das Bild?

  • Was hast Du eigentlich für eine SD-Karte? War die bei der Drohne dabei oder hast Du sie dazu gekauft?

  • Die SD-Karte war schon älter.

    Hab mir schon eine neue 64 GB SD-Karte (SanDisk Ultra-Pro) gekauft und will es am Wochenende damit mal probieren.

    Ausserdem hat man mir geraten, die Drohne von 4K auf HD einzustellen, ist da etwas dran?

  • Ausserdem hat man mir geraten, die Drohne von 4K auf HD einzustellen, ist da etwas dran?

    Darf eigentlich nicht, kann aber durchaus sein. Es ist ein ganz schöner Datenstrom und je besser das Bild ist, desto mehr daten müssen gespeichert werden. Da kann es schon mal zum Stau kommen - und das äußert sich in einem Ruckeln und durch Störungen wie Klötzchenbildung.

    Beachte: Immer das schwächste Glied bestimmt die Stärke einer Kette. :/

    Wenn Du das Bild auf das Handy übertragen läßt, dann ist das die WLAN Übertragung. Wenn Du jedoch direkt auf SD speicherst, sollte das problemlos möglich sein. DJI wird schon keine Drohne als 4K verkaufen, wenn 4K sich nicht ordentlich speichern läßt.

    Wenn Du also eine langsame SD-Karte benutzt, dann ist das das schwächste Glied. Achte beim Kauf einer SD-Karte immer auf den Geschwindigkeitsindex. Bei 4K sollte dieser schon 10 sein. Daher Finger weg von Billig- und Ramschverkäufen und lieber ein paar € mehr ausgeben.

    Schau mal hier: >Klick<

    Kostet nicht die Welt und sollte funktionieren. :)

    Willst Du die alte Karte weiter benutzen, kann es mit dem Umstellen auf HD besser werden, aber dafür hast Du Dir keine Mavic Air gekauft. HD kann heute fast jedes Spielzeug. ;)


    Habe gerade mal geschaut, die SanDisk Extreme Pro- und SanDisk Ultra haben Class 10. Die neue Karte von Dir muß also gehen. :thumbup:

  • So, war heute wieder draussen und hab die neue SD-Kate getestet. Zuerst im HD-Modus, dann im 4K-Modus.

    Im HD-Modus war das Video am PC rückfrei anzusehen.

    IM 4K-Modus gab es wieder diese Ruckler.


    Vielleicht liegt es aber auch an meinem Pc, der kann nämlich kein 4k wiedergeben.

  • Vielleicht liegt es aber auch an meinem Pc, der kann nämlich kein 4k wiedergeben.

    Hast Du kein Wiedergabegerät, was 4k kann? Einen entspr. Fernseher z.B.?

    Meiner kann UHD und hat auch einen Karteneinschub. Und das haben die meisten nicht allzu alten Geräte.


    Wie gesagt, immer das schwächste Glied ...

  • Eine 4K Wiedergabe am PC benötigt tatsächlich beträchtliche Leistung. Daher nicht gleich an die SD Karte denken.

  • Ich kann hier nur für mich sprechen, aber bei mir war es dasselbe. Full HD keine Probleme, 4K mit 30 FPS oder 2,7k mit 60 fps (mein Favorit) dann traten die Probleme mit dem Ruckeln auf.

    Mit durchschnittlichen Speicherkarten, welche gerade mal 30 MByte / s schreiben, habe ich nachher teilweise Standbild, weil die Daten nicht schnell genug gespeichert wurden. Seither setze ich nur noch Kärtchen ein, die min. 90 MB/s schreiben können.

    Aktuell nutze ich diese Karte: Sandisk ExtremePro microSD A2 (256GB, Class 10)

    Hier noch ein Beispiel für eine schlechte (langsame) Speicherkarte und wie das die Aufnahme ruiniert:



    Vor allem der Anfang des Videos ist total ruiniert, weil die Karte mit speichern nicht nach kam.

    Eine Micro SD Karte Klasse A1, UHS-I Class 10 bedeutet nicht automatisch, dass die auch schnell ist. Immer die Spezifikationen lesen und darauf achten, dass die Karte min. 90 MB / s SCHREIBEN kann. Lesen ist wurscht, Schreiben ist wichtig.


    Gruss

    Bruno