Ryze Tello - Erfahrungen und Diskussion

  • Hallo liebe Tellaner,


    die Ryze Tello ist ja nun schon ein paar Tage auf dem Markt und ich gehe mal davon aus, daß mit ihr schon einige Flugstunden absolviert wurden. Und die Zahl der Tello-Piloten wird sicher noch anwachsen. Jetzt, wo sie in immer mehr Geschäften angeboten wird.


    Mich würde jetzt mal interessieren, wie Eure Erfahrungen mit der Tello sind.

    • was begeistert Euch
    • was ärgert Euch bzw. können Andere besser
    • wie ist die Zuverlässigkeit und der Verschleiss
    • welches Zubehör kann empfohlen werden


    Natürlich hinkt der Vergleich mit Drohnen, die locker das 100-200 fache kosten. Aber auch der Blick über den Tellerrand in Richtung Höherwertigeres kann nicht schaden.


    Ich fange gleich mal an mit meinen Erfahrungen.


    Was begeistert mich? :love:

    • Die Tello ist recht klein und ich kann sie problemlos auch in der Wohnung fliegen. Und ist auch Outdoor-fähig.
    • Sie hat eine Kamera und Propguards. Bei vielen anderen kleinen Drohnen gab es nur entweder-oder.
    • Sie steht gut und stabil in der Luft, sogar bei ein bißchen Wind. Man muß sich nicht ständig auf einen stabilen Flug konzentrieren.
    • Leichtes Anstubsen bringt sie nicht aus dem Konzept.
    • Und sie hat ein paar nette "Kunststückchen" drauf.
    • Nicht zu vergessen, es lassen sich Flugmanöver programmieren.
    • Flugzeit, Flughöhe und Reichweite sind nicht üppig, aber ausreichend.
    • FPV-Fliegen.



    Was stört mich? :cursing:

    • Man braucht eine gewisse Helligkeit, damit sie sich stabil positioniert.
    • Zum Fliegen ist immer ein Smartphone notwendig und die Tello-App. Wobei die Tello-App sehr gut ist im Vergleich zu meinen anderen Drohnen. Trotzdem mag ich aber lieber die Steuerung über einen Controller. Doch der ist "nur" mit dem Smartphone verbunden und dieses mit der Drohne. So kommt es immer zu kleinen Verzögerungen, bis die Steuerbefehle umgesetzt werden. Meine anderen beiden Drohnen erlauben auch das Fliegen nur mit dem Controller. Natürlich unter Verzicht auf die Kamera-Funktion.
    • Da wir einmal beim Controller sich: Dessen Tasten sollten sich mit Funktionen belegen lassen. Einige Tasten sind ja bereits mit Funktionen belegt, aber viele Tasten sind ungenutzt.
    • Die mit Scratch programmierten Flugmanöver lassen sich nicht mit der Tello-App ausführen, sondern nur mit einer alternativen App oder lt. Anleitung mit einem Laptop. Letzteres habe ich aber nicht zum Laufen bekommen.
    • "Return to me" und "Headless Mode" fehlen. Meine anderen beiden Drohnen haben das. Funktioniert auf Grund fehlenden GPS-Empfänger auch nicht problemlos, aber ist schon hilfreich, wenn ich nicht mehr erkennen kann, wo gerade vorne ist.
    • Die Zeit vom Einschalten der Drohne bis zum Start ist etwas zu lang, weil erst Drohne und Controller connected werden müssen. Und der Controller muß erst in der App unter dern Einstellungen separat verbunden werden. Jedes Mal neu.
    • Die Video-Übertragung könnte stabiler und ruckfreier sein.


    Dazu muß ich aber sagen, daß das hier "Meckern" auf sehr hohem Niveau ist. Besonders im Hinblick auf den günstigen Kaufpreis.


    Bitte nicht falsch verstehen. Ich will die Tello nicht schlecht machen, ganz im Gegenteil. Doch vielleicht gibt es hier die eine oder andere Idee, wie man die Kritikpunkte umgehen kann.


    Zu Zuverlässigkeit und Verschleiß kann ich noch nichts sagen. Vielleicht haben ja die unter Euch, die die Tello schon länger haben, mehr Erfahrung hierzu. Würde mich freuen, wenn Ihr das hier posten könntet.


    Als Zubehör habe ich bzw. kann ich empfehlen: :D:thumbup:

    • Controller (GameSir T1s - oder T1d), mit den Steuerknüppeln steuert sich das einfacher als mit der App
    • Batterie-Schützer - verhindert das herausfallen der LiPo, wenn die Tello mal ungünstig wo anstößt.
    • Externes Ladegerät - so kann ich die Akkus laden und trotzdem weiter mit der Tello fliegen. Ansonsten ist die Tello während des Ladens blockiert.
    • Ersatzakku. Habe jetzt zusammen 3 Akkus. Also 30 Minuten Flugspaß.
    • Hardcase-Tragetasche. Bei mir gehen da neben der Tello die Akkus rein (2x im Fach, 1x in der Tello), der Controller und das Ladegerät. Ein paar weitere Fächer sind da auch noch. Jedes Teil hat sein Fach und liegt damit fix und stoßgesichert in der Tasche.
    • Und für die Lego-Freaks gibt es noch einen Lego-Aufsatz. Das ist aber mehr Spielerei genauso wie bunte Oberschalen.


    Mein persönliches Fazit: :love::thumbup:


    Ist eine tolle Drohne mit herausragendem Preis-/Leistungsverhältnis. Ich bin echt begeistert.

    Sicher gibt es noch Platz nach oben, aber bei dem Preis macht man eigentlich nichts falsch.

    Eine größere (und teurere) Drohne kommt für mich derzeit nicht in Frage, weil ich die Möglichkeiten einer Profidrohne nicht ausnutze.

    Ich will Spaß. Und dafür ist ein Budget von deutlich mehr als 200€ nicht vertretbar.


    Nun hoffe ich, daß Euch diese kurze Einschätzung zusagt und daß Ihr sie um Eure Erfahrungen bereichert. Über eine entspr. Diskussion würde ich mich sehr freuen. 8)


    In dem Sinne:


    Keep Flying ...

  • Wow, geiler Erfahrungsbericht! Selber habe ich keinen Tello, aber ich spiele mit dem Gedanken einen im Flugpark aufzunehmen. :-)

  • Hallo und danke für die Aufnahme. Ich bin der Alex aus Essen und 51 Jahre. Habe seit Dienstag die Tello. Gesteuert wird diese vom Handy CAT S61. Jedoch mit Bildern und Videos wo man nichts erkennen kann. Mit einem I Phone funktioniert alles. In diversen anderen Foren habe ich Screenshots gesehen die genau wie mein Problem aussahen, jedoch mit einem Huawei bzw Samsung. Das Display ist in s/w und ein grüner Strich geht quer da durch

  • Hallo alexessen

    Willkommen im Club der Tellaner. :) Wirst mit Sicherheit viel Spaß haben mit Deiner Fledermaus. ;)


    Zu Deinem Problem:

    Die Tello-App ist nicht mit allen Handies und allen OS-Versionen kompatibel.

    Nun kenne ich das CAT S61 nicht. Ist das ein Android? Wenn ja, welche OS-Version?


    Bei meinen Handies Samsung Note 8 und Huawei P10lite klappt das einwandfrei. Mein altes S4mini hat das selbe Problem wie von Dir gezeigt.


    Vorschläge zur Abhilfe:

    Besorg Dir ein neues Handy, welches mit der Tello App funktioniert.

    Oder probier mal eine andere App aus. Ich habe die App TelloFPV installiert und bin sehr zufrieden damit.

    Installiere erstmal die kostenlose Demo-Version um zu sehen, ob Dein Handy kompatibel ist.


    Weitere Informationen zur App TelloFPV findest Du hier: Alternative Tello App


    Viel Erfolg. :thumbup:

  • Hallo Mr. Spock. Die Tello ist seit 2 Stunden bei Saturn wo sie auf einen neuen Besitzer wartet. Ich gebe doch kein 800 € ab für ein Spielzeug.

  • Tello für 800€? Das kann nicht sein. Der Preis bei DJI liegt bei 109, meine hat mich mit ordentlich Zubehör 200€ gekostet. Da muss ein Fehler vorliegen.

  • Nabend,


    bei meinem Saturn kostet die Tello aktuell 99 Euro.


    Mit meinem ganzen Zubehör komme ich auch auf ca 200 Euro Gesamt und da sind folgende Sachen bei:


    1x Tello

    1x Gamesir Controller

    1x Ladegerät für 4 Akkus 230V

    1x Ladegerät für 3 Akkus USB

    1x Tragetasche

    4x Akku

    1x Xiaomi WiFi Repeater

    8x Propguarts

    1x USB-C auf USB für den Repeater am Handy


    Das ganze lasse ich über ein Huawei P20 Pro problemlos mit der Tello FVP App laufen. Aber auch die normale Tello App läuft soweit.


    Im Moment liegt sie nur im Arbeitszimmer, da draußen bescheidenes Wetter ist und in der Wohnung habe ich nicht so den Fun Factor, aber der Frühling kommt ja noch :P.

  • Mit meinem ganzen Zubehör komme ich auch auf ca 200 Euro Gesamt

    Na das ist doch ein vernünftiger Preis. :thumbup:


    800€ kann nicht sein. Entweder es ist eine Null zuviel oder er hat bei der Mavic geschaut.



    8x Propguarts

    Wirklich 8 Propguards?

    Oder meinst Du 8 Propeller?

  • Ne es sind wirklich 8 Propguards. Musste 3 Wochen drauf warten, da sie aus dem Land der Aufgehenden Sonne geliefert wurden und ich alle für noch nicht mal so viel bezahlt habe wie hier für 4 Stück. Daher habe ich direkt mehr gekauft und ich muss sagen die machen keinen Unterschied zu den Originalen

  • Ne es sind wirklich 8 Propguards.

    OK -- Ist Dir schon mal einer kaputt gegangen oder hast Du einen verloren?

    Bin da ein bißchen verwundert, weil doch eher die Propeller gefährdet sind und nicht die Propguards. :/


    Musste 3 Wochen drauf warten,

    Na das ging ja noch flott. ;)

    Normal sind Lieferzeiten um die 6-8 Wochen.:rolleyes:


    die machen keinen Unterschied zu den Originalen

    Nicht Alles, was billiger ist, ist auch schlechter. :) Aber die Gefahr, daß Billig gleich weniger gut ist, ist halt vorhanden. :/

    Oft werden aber auch Originalteile unter anderen Namen preiswerter verkauft. Da kann man schon mal den Einen oder Anderen Schnapper machen. :thumbup:

  • Also von den Propguards sind mir schon zwei kaputt gegangen. Fliege halt viel Indoor. An den Propellern ist mir noch nix dran gekommen


    Bin halt auch so ein Typ wenn der Preis stimmt, besorge ich mir etwas davon mehr

  • Also von den Propguards sind mir schon zwei kaputt gegangen.

    OK - das hätte ich jetzt nicht erwartet. Aber gut, kommt halt vor.

    Hatte es aber schon ein paar mal, daß trotz der Propguards ein Propeller abgeflogen ist. Halt eine unglückliche Konstellation mit einer Möbelkante. Aber den Propeller konnte ich einfach wieder draufstecken und weiter gings. Zum Glück hält die Tello ja ein bißchen was aus. :thumbup:

    Fliege übrigens auch mehr indoor - besonders jetzt bei dem Wetter. Hoffe aber, daß der Winter bald vorbei ist. Dann heißt es HPV abschließen, Köfferchen packen und ab in die Prärie. ;)