H.265 Video Codec - Ruckler im Video - mit Lösung

  • Hallo Zusammen


    Hat schon mal jemand in den Aufnahmeeinstellungen anstelle des H.264 Codec den H.265 verwendet? Ich frage deshalb, weil ich das gemacht habe und meine, dass das eine dumme Idee war.


    1. Ruckeln die Aufnahmen teilweise extrem und machen das Video zur Sau

    2. Hab ich mir nu extra Adobe Premiere Elements gekauft, und die Adobe-Heinis können dieses Format nicht lesen ||


    Nu wollte ich einfach nachfragen, ob jemand ähnliche Erfahrungen gemacht hat. Falls ja, interessierte mich Eure Meinung dazu.


    Danke und liebe Grüsse aus'm Süden

  • Hallo xGambyte,

    ich habe es auch ausprobiert.


    Das Ruckeln kommt daher, dass meine Hardware nicht genügt. Für die Bearbeitung des H.265 braucht man äußerst starke Hardware. i7 und GTX1080 o.ä. also Highend Gaming PC der neusten Sorte.

    Der Codec verbraucht durch höhere Komprimierung zwar weniger Platz, aber braucht wesentlich mehr Rechenleistung bei der Bearbeitung.


    Bis ich mal einen neuen PC habe, verzichte ich auf die Möglichkeiten, die H.265 bietet. "BRAUCHE" ich eigentlich sowieso nicht - bin kein Profi.

  • Hallo Fritz

    danke für Deine Antwort. An der PC Hardware kann's nicht liegen, ich hab n Quadcore i7 7th Gen und ne NVidia GTX 1070. Und mit 32GB RAM auch genug Speicher. Das ruckeln das ich meine, äussert sich so, dass an einigen Stellen im Video Standbild herrscht für vielleich 1 Sekunde, dann geht es wieder ganz normal weiter und dann 20 Sekunden später steht das Bild wieder für 1 bis 2 Sekunden still. Fast so, als käme die Mavic mit dem speichern nicht nach und "verliert" dann hin und wieder die eine oder andere Sekunde.

    Als "Zwischenlösung" habe ich auf 1920x1080 bei 60 fps gestellt und nun ist das Problem "gelöst". Ich werde demnächst die schnellste Speicherkarte kaufen gehen, die ich finden kann, und dann erneut mit den 4k Aufnahmen testen. Seltsamerweise hatte die Mavic 2 dieses Problem ganz am Anfang als ich sie kaufte nicht.

  • Und auf welche SD Card nimmst Du auf?

    Das sollte mindestens eine Class 10 U3 sein möglichst A2


    Die muss nicht nur schnell lesen können, sondern hierfür vor allem schnell schreiben - und da mangelt es bei vielen SD Cards. Ich verwende nur SanDisk Extreme Pro

  • Den gleichen Gedanken habe ich auch gehabt... da kommt die Speicherkarte nicht mit. Ist das ne Mavic Air? Die hat doch internen Speicher. Probiere doch zum Test diesen aus, der sollte entsprechend ausgelegt sein.

  • Hallo zusammen, seit dem Samstag besitze ich nun eine Sandisk Extreme. Ich habe sie dann im Mavic formatiert und den internen Speicher ebenfalls formatiert und siehe da: die Aufnahmen sind jetzt absolut perfekt. Bin am Sa gleich mal 25 Minuten geflogen und die Aufnahmen waren absolut ruckelfrei, auch bei hoher Auflösung mit 60 fps.

    Das heisst wenn eine Karte mit 30MB/s :!: schreiben kann, ist das NICHT ausreichend. Meine neue Karte schreibt mit 90MB/s, das reicht nun.

    Danke für Eure Feedbacks. Damit hat sich die Sache für mich erledigt. :thumbup: