DJI Mavic Pro / Platinum in Österreich 79 Joule Regelung

  • DJI Mavic Pro / Platinum in Österreich 79 Joule Regelung

    Folgendes habe ich im Netz zum DJI Mavic für Österreich gefunden. Die Fragestellung war die, wie es sich bei Verwendung eines DJI Mavic Pro (Gewicht 734 g) in einer Flughöhe von 10 Metern zur Inspektion von Gebäuden verhält. Ist hier eine Genehmigung der Austro Control erforderlich oder greift die Ausnahmeregel des §24d LFG?


    https://www.bmvit.gv.at/verkeh…t/drohnen/kategorien.html


    Antwort von Austro Control:


    [IMG:http://i.imgur.com/T2FS2ex.png]

  • Hallo Markus,


    Das ist ja interessant. Gibt es irgendwo auch den Rest des Schriftverkehrs mit der AC? Ich habe eine ähnliche Fragestellung und wüsste gerne ob das vielleicht auch die Lösung für mein Problem sein könnte.


    Gibt es vielleicht sogar Kontakt zum Urheber der E-Mail?

  • Google das mal, da gibt es inzwischen zahlreiche Quellen. Auch der Versicherer Air&More bietet daher inzwischen für Österreich spezielle Versicherungen für die kleinen Schätze an.

  • Ich hatte vor kurzem einen kurzurlaub nach Österreich geplant. Habe mich dann mal schlau gemacht was ich zum fliegen mit der Air alles brauche.

    Ich habe dann gelesen das Austro Controll nur Genehmigungen erteilt für ein Jahr und als ich gesehen habe was die kosten hab ich google abgeschalten und hb die Air daheim gelassen.


    Ist das wirklich so, dass die Herren in Österreich so einen Sockenschuss haben mit Jahreslizenzen für alle?? Ich bin doch nur Tourist dort. Selbst für die Autobahn bieten die doch kurzzeit Nutzung an....


    Auch knapp 300€ sind jawohl ein gaaaanz schlechter Witz....

  • Die Spark liegt unter der Grenze und kann ohne Austro Freigabe fliegen?

    Jein. Eben nur bis die 79 Joule Grenze erreicht ist - https://www.bmvit.gv.at/verkeh…t/drohnen/kategorien.html


    Exemplarisch bedeutet das bei einem Gewicht von 250 Gramm, wie es oft zitiert wird, dass Du nicht höher als 30 Meter fliegen darfst. Bei dem geringfügig höheren Gewicht der Spark sind es also weniger als 30 Meter. Dann gilt die Drohne als Spielzeug.


    Höher als 30 Meter, egal mit welchem Gewicht, darfst du ohne Bewilligung aber trotzdem nicht.

  • Google das mal, da gibt es inzwischen zahlreiche Quellen. Auch der Versicherer Air&More bietet daher inzwischen für Österreich spezielle Versicherungen für die kleinen Schätze an.

    Schade, ich suche eigentlich den Absender der E-Mail und Google hilft mir nicht wirklich weiter. Wenn Du noch was finden solltest, lass es mich bitte wissen!


    Wichtig war mir nur einen Beleg zu finden in dem die Austro Control selbst bestätigt, dass eine Drohne (auch wenn sie potentiell nicht mehr als Spielzeug gilt) dennoch als solches gewertet wird - wenn man eben die 79 Joule Regel befolgt. So wie es der Absender der E-Mail gerne mit seiner Mavic getan hätte.