DJI Innovations

Dà-Jiāng Innovations Science and Technology Co., Ltd, kurz DJI, ist ein chinesisches Technologieunternehmen, das im Jahr 2006 von Frank Wang gegründet wurde. Es hat sich auf die Entwicklung und Herstellung unbemannter Luftfahrzeuge, insbesondere Quadrocopter, zur Luftbildfotografie und -videografie im privaten und professionellen Einsatz spezialisiert

  • DJI Allgemeines / News / Infos

    Alles rund um den Hersteller DJI

    Themen
    57
    Beiträge
    108
    108
  • Apps für DJI Drohnen

    Die Apps sind neben der eigentlichen Fernbedienung das zentrale Steuerungswerkzeug beim Flug der Drohne. Hier gehen wir auf deren Bedienung und Funktionalität ein.
  • Phantom-Serie

    Diese Quadrocopter-Serie ist für den Privatpiloten und Anfänger ausgelegt, da sie einfach zu bedienen ist und dadurch auch von unerfahrenen Personen gesteuert werden kann.
    • Phantom 1 Serie

      2012 veröffentlichte DJI den Phantom 1. Er verfügte nicht über ein integriertes Kamerasystem, sondern lediglich über eine ungedämpfte Aufhängung für einen Action-Camcorder. Optional konnte ein gedämpftes 2/3-Achsen-Gimbal ergänzt werden.

      Themen
      2
      Beiträge
      3
      3
    • Phantom 2 Serie

      Im Jahr 2013 wurde der Phantom 2 vorgestellt. Er bekam einen neuen Akku, der die Flugzeit gegenüber dem Vorgänger nahezu verdoppelte. Der Phantom 2 wurde in der Grundversion ohne Kamera verkauft.

      Der Phantom 2 Vision wurde mit einer vertikal schwenkbaren Kamera ausgestattet und der Pilot konnte per Videosignalübertragung im FPV (First Person View) fliegen.

      Der Phantom 2 Vision+ erschien 2014 und bot eine Gimbaltechnik, die eine horizontal ausbalancierte Kameraführung, unabhängig von der Fluglage ermöglichte. Erstmals wurde eine Full-HD-Kamera verwendet.

      Themen
      3
      Beiträge
      4
      4
    • Phantom 3 Serie

      Basierend auf den Erfahrungen mit der Vision+ veröffentlichte DJI im April 2015 mehrere neue Phantom-3-Varianten:

      Phantom 3 Standard: Das Einstiegsmodell besaß eine Gimbal-gelagerte 2.7k-Kamera bei einfacher Videoübertragung

      Phantom 3 Advanced: Hier wurde die Lightbridge HD-Videoübertragung integriert (höhere Reichweite bei höherer Auflösung)

      Phantom 3 Professional: Zur Lightbridge-Technologie hält eine 4K-Kamera Einzug

      Phantom 3 4K: 2016 eingeführtes neues Einstiegsmodell mit 4K-Kamera; basiert technisch auf dem Phantom-3'Standard, wurde aber durch das Vision Positioning System und die aktuelle Fernsteuerung ergänzt

      Themen
      16
      Beiträge
      28
      28
    • Phantom 4 Serie

      Im März 2016 stellte DJI die aktuelle Generation, den Phantom 4 vor. Die Serie verfügt über alle Funktionen der Phantom 3 Professional. Sie unterscheidet sich durch ihr schlichteres Design und das glänzende Gehäuse. Die Gimbal-Einheit wurde teilweise in das Gehäuse integriert und ist aus leichterem Magnesium gefertigt. Die wesentlichste Neuerung des Phantom 4 ist ein Anti-Kollisionssystem, die neuen Quick-Release-Propeller können deutlich einfacher und schneller als beim Vorgänger de- und montiert werden.

      Phantom 4: Durch zwei Kameras an der Front kann sie Flughindernisse erkennen und so automatisch Kollisionen vermeiden. Die 4K-Kamera ist nahezu identisch zum Phantom 3 Professional und wurde nur durch einen 120fps-Modus für 1080p-Videos ergänzt. Die Akkukapazität wurde auf 5350 mAh erhöht und die Flugzeit liegt nun bei etwa 28 Minuten.

      Phantom 4 Pro: Am 15. November 2016 wurde der verbesserte Phantom 4 Pro vorgestellt. Die Akkukapazität wurde auf 5870 mAh erhöht und die Flugzeit auf 30 Minuten. Das Anti-Kollisionssystem arbeitet mit zusätzlichen Sensoren nun auch seitlich und nach hinten. Die Kamera verfügt nun über einen 1 Zoll großen CMOS-Sensor mit 20 Megapixeln. Die Phantom 4 Pro wird in zwei Varianten angeboten. Die teuere Plus-Version verfügt über ein 5,5" 1080p-Display, das fest in die Fernsteuerung integriert ist.


      Phantom 4 Advanced (April 2017): Die neue Drohne von DJI lässt sich am besten als eine Mischung aus den schon bestehenden Multicoptern Phantom 4 und Phantom 4 Pro bezeichnen. Viele der Neuerungen wie die 20-Megapixel-Kamera mit ihrem 1 Zoll großen Sensor und einem mechanischen Verschluss oder den Schlüsselfunktionen für die einfachen, automatischen Flugmodi sind so schon in der Pro-Variante zum Einsatz gekommen. Die verbesserte Kamera ist nun in der Lage, Videos in 4K bei 60 Bildern die Sekunde aufzunehmen. Die Phantom 4 Advance kommt in zwei Versionen auf den Markt. Die teurere +-Version bietet zusätzlich noch eine Fernsteuerung inklusive 5,5 Zoll großem Full-HD-Display. Bei der normalen Ausgabe muss ein Smartphone oder ein Tablet als Fernbedienung herhalten. Dafür sollen beide Versionen mit 128 GB Speicherplatz und einer möglichen Flugzeit von bis zu 30 Minuten auskommen.

      Themen
      15
      Beiträge
      16
      16
    • Phantom 5

      Noch nicht auf dem Markt, aber die Gerüchte um den Nachfolger der Phantom 4 machen natürlich bereits jetzt die Runde. Noch vor dem Release werden wir hier mal sammeln, was sich da neues ergibt.

      Themen
      1
      Beiträge
      1
      1
  • DJI Spark

  • Mavic

    Die faltbare Mavic Drohne ist die kleine und gleichzeitig unfassbar leistungsfähige Drohne von DJI.
    • Mavic Pro / Mavic Pro Platinum

      Am 27. September 2016 stellte DJI in New York den Quadrocopter Mavic Pro vor.[6] Der Mavic Pro ist deutlich portabler als die Phantom-Serie und besitzt einklappbare Propellerarme, so dass er wesentlich kleiner ist. Trotz des kompakteren Aufbaus liegt der Mavic Pro technisch auf gleicher Höhe mit dem Phantom 4. Seit dem 04. September 2017 bietet DJI zusätzlich zum DJI Mavic Pro auch eine Platinum Version an. Diese ist um 100 Euro teuer in der Anschaffung und beitet zum Standard Mavic Pro 3 Min mehr Flugzeit (11%) und ist um 60 % (4db) leiser.

      Themen
      84
      Beiträge
      199
      199
    • Mavic Standard

      Ob es einen solchen geben wird ist noch nicht sicher. Es gibt einige wenige Mutmaßungen. Ob und wie fern das der Fall sein wird, muss sich noch herausstellen.

      Themen
      1
      Beiträge
      2
      2
    • DJI Goggles

      Mit dieser Brille könnt ihr Euren Mavic in einer ganz anderen Perspektive in FPV erleben und ihn zeitgleich auch darüber steuern.

      Themen
      14
      Beiträge
      26
      26
  • Inspire

    Die Inspire-Serie bietet Quadrocopter, die hauptsächlich für den professionellen Gebrauch ausgelegt wurden. Im Vergleich zur Phantom-Serie bieten sie um 360° schwenkbare Kameras und außerdem die Möglichkeit, mit einer zusätzlichen Fernsteuerung die Kamera separat zu steuern.
    • Inspire 1

      Ende 2014 brachte das Unternehmen den Inspire 1 auf den Markt, einen aerodynamischer Quadrocopter zur professionellen Erstellung von Luftbildern. Die integrierte Kamera erstellt Aufnahmen in 4K und in 12 Megapixeln.[8]

      Das Kamerasystem Inspire 1 Pro ist bei den Modellen Zenmuse X5 und X5R mit sehr kleinen digitalen Kameragehäusen des Micro-Four-Thirds-Systems ausgestattet, die speziell für Luftaufnahmen entwickelt wurden.

      Themen
      5
      Beiträge
      5
      5
    • Inspire 2

      Die zweite Generation des Inspires wurde am 15. November 2016 vorgestellt. Der Quadrocopter erreicht eine Spitzengeschwindigkeit von 94 km/h. Die neue Kamera Zenmuse X4s und X5s nimmt Bilder mit bis zu 5,2k auf und verfügt über eine Auflösung von 20,8 Megapixeln.

      Der Inspire 2 ist mit nach unten, oben und vorn gerichteten Sensoren zur automatischen Hinderniserkennung ausgestattet.

      Themen
      7
      Beiträge
      27
      27
  • Flame Wheel

    Die Flame Wheel-Serie umfasst Multicopter-Plattformen, die auf Luftaufnahmen ausgelegt sind, jedoch keine Kamera integriert haben. 2013 veröffentlichte DJI insgesamt drei Flame Wheels: den Hexacopter Flame Wheel F550 sowie die Quadrocopter Flame Wheel F330 und Flame Wheel F450.
  • Sonstige DJI Drohnen

    Matrice und Agras
    • DJI Wind 1

      Die DJI Wind 1 ähnelt optisch der DJI Matrice 100 (M100), ist aber größer. Das System wurde modular gestaltet, das trifft auch auf das Kamerasystem zu. Oben besitzt die DJI Wind 1 Drohne eine weiße quadratische Abdeckung. Bei dem Modell handelt es sich um einen Quadrocopter (4 Propellerarme). Der DJI Wind 1 Quadrocopter ist wetterfest konzipiert und kann so auch bei Regen fliegen. Darüber hinaus trotzt die neue DJI Drohne Windgeschwindigkeiten von bis zu 49 km/h.

      Themen
      1
      Beiträge
      3
      3
    • Matrice 100

      Der Matrice 100 ist ein Quadrocopter, der sich an Programmierer richtet. Das Modell bietet eine API, die es dem Benutzer ermöglicht, den Copter mit diversen Programmiersprachen zu programmieren. Für den Matrice 100 ist Zubehör wie eine zusätzliche Akkuhalterung, die eine Flugzeit bis zu 30 Minuten ermöglicht, ein Minicomputer, ein Antikollisionssystem oder eine Halterung für die Inspire-Kameras (X3, X5, XT und X5R) erhältlich.

      Themen
      1
      Beiträge
      1
      1
    • Matrice 200

      Die Matrice 200-Serie ist das ultimative Luftwerkzeug, konzipiert für industrielle Inspektionen, Rettungseinsätze und viele weitere Anwendungsbereiche. Fähig mehr als nur eine Kamera zu tragen und geschützt gegen Staub und Wasser.

      Themen
      1
      Beiträge
      1
      1
    • Matrice 600

      Der neue DJI Matrice 600 ist eine belastbare Plattform, die es ermöglicht, die besten Kameras auf dem Markt zu benutzen (Traglast bis 6 kg), um Luftaufnahmen zu erstellen. Mit verlängerten Flugzeiten und einer eingebauten add-on Redundanz für maximale Verlässlichkeit, ist der M600 das ideale Flugsystem für professionelles Filmeschaffen.

      Themen
      3
      Beiträge
      4
      4
    • Agras

      Der Octocopter Agras MG-1 mit acht Rotoren ist auf Agrarkunden zum Spritzen von Pflanzenschutzmitteln ausgerichtet. Mit einem zehn Liter großen Tank kann das vor Staub und Wasser abgedichtete System autonom bis zu vier Hektar Land pro Stunde überfliegen. Laut Herstellerangaben ist er damit um das 40-Fache effizienter, als die Arbeit manuell auszuführen. Programmiert man eine Flugroute über die Felder ein, verrichtet das System die Arbeit vollkommen autonom und kehrt selbstständig zum Laden und Nachfüllen der Flüssigkeitstanks zurück.

      Themen
      2
      Beiträge
      2
      2
    • DJI Spreading Wings S800 / S900 / S1000 / S1000+

      Die Dji Spreading Wings Oktocopter sind Schwergewichte und die Lastenesel der DJI Multicopter-Familie.

      Themen
      4
      Beiträge
      4
      4